Jan-Eike Hornauer

*1979, leidenschaftlicher Textzüchter (freier Autor, Herausgeber, Lektor und Texter). In Lübeck in die Welt geworfen, aufgewachsen in Hausen bei Aschaffenburg, Studium der Germanistik und Soziologie in Würzburg, lebt in München. Verfasst als Autor v. a. Gedichte, insbesondere komischer Natur, sowie Kurzgeschichten unterschiedlichster Stimmungslagen. Die ebenso faszinierende wie gerne einmal ausch schwierige Beziehung zwischen Mann und Frau sowie die Brüche und Absurditäten in Sprache, Kultur und Gesellschaft stehen bei ihm im Mittelpunkt.

Auf der Buchmesse wird Hornauer vor allem schwung- und kunstvoll gereimte Verse zum Thema Liebe – mitsamt den komischen Missverständnissen zwischen den Geschlechtern, aber auch der großen Leidenschaft im Emotionalen und Erotischen – vortragen. Kurzweil ist da garantiert.

Zuletzt von ihm erschienen sind sein zweiter Solo-Lyrikband: »Das Objekt ist beschädigt – zumeist komische Gedichte aus einer brüchigen Welt« (muc Verlag 2016) und die von ihm herausgegebende Sammlung neuer komischer Liebesgedichte »Wenn Liebe schwant« (muc Verlag 2017). Beide Titel erhielten gute Resonanz bei der Kritik. Das Main-Echo etwa meint zu »Das Objekt ist beschädigt«: »lässt keinen Leser kalt … kreativ und unterhaltsam … fast schon Pflichtlektüre«. Und die österreichische Literaturzeitschrift etcetera befindet: »Ein humorvoller, sprachvollendeter Band – ein wunderbares Werk!« Über »Wenn Liebe schwant« urteilt beispielsweise Kultura-Extra: »hochkarätige Sammlung neuer komischer Liebesgedichte … unterhaltsam, vielschichtig und schlicht gelungen … Mit diesem Buch fangen Sie an, mit Poesie etwas anfangen zu können.«

Hornauer ist zweiter Vorsitzender des Münchner Künstlervereins Realtraum, Mitgleid der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik und Gast-Redakteur bei Das Gedicht blog, wo er u. a. die Online-Lyrikanthologie »Gedichte mit Tradition – neue Blätter am Stammbaum der Poesie« herausgibt. Er ist unbestreitbar einer der größten Literaten Deutschlands (exakt zwei Meter Körperlänge).

Website: www.textzuechterei.de

Facebook: www.facebook.com/janeike.hornauer