Barbara von Wickede

Drei junge Menschen, eine Grenze und zwei Welten. Es geht um Aufruhr und Flucht, Freiheit und Liebe. Der Roman „Der Wille der Götter“ spielt im Jahr 146 nach Christus am Limes und spiegelt allgegenwärtige Wünsche und Sehnsüchte.

Muha, Frija und Serenus sind die Protagonisten in der spannenden Fortführung von „Rabe und Capricorn“, der erfolgreichen Premiere Barbara von Wickedes. Der germanische Fürstensohn Muha flieht aus römischer Gefangenschaft. Dabei trifft er auf den Zenturio Serenus, der sich in Muhas Schwester Frija verliebt. Auf ihren Wegen zum Glück fragen die Helden: „Was ist der Wille der Götter?“